Letzte Beiträge

Hochzeitswochenende

IMG-20150924-WA0005

In unserem Freundes- und Bekanntenkreis feiern immer mehr ihre Traumhochzeit und immer wieder werden wir nach Ideen und Locations gefragt. Deshalb möchte ich diesen Post nutzen um mal einige der Locations in und um Leipzig mit Link vorzustellen. Dabei ist natürlich jede Location individuell. Manche rustikal, andere festlich und wieder andere etwas alternativ. Dazu kommt, dass es nicht viele Locations gibt, wo man sein eigenes Catering mitbringen kann. Das ist zu beachten.

IMG_8657

IMG_1429

Villa Hasenholz (wunderschön. Romantisch. Festlich und im Sommer ein schöner Garten) http://villahasenholz.de/

Gut Mölkau (nur nach Nachfragen: Ein toller alter Pferdestall mit weißen abgehängten Decken und tollem Licht. Unbedingt aber nachfragen ob man nicht sein eigenes Catering mitbringen darf.) http://www.saxonia-catering.de/restaurants-und-eventlocations/stadtgut-moelkau

Schloss Brandis (wird derzeit noch zu Ende renoviert. Festlich, Pavillon im Garten. Sogar Standesamt und freie Trauungen sind hier möglich) http://www.schloss-brandis.de/

Gohliser Schlösschen (wunderschön für standesamtliche Trauungen, aber mit Aufpreis. Dafür hat man Ruhe und es ist sogar für Standesamt sehr feierlich. Man kann auch einen Saal mieten. Das Essen ist top.) http://www.gohliser-schloss.de/

Vineta auf dem Störmthaler See. Auch das ist eine tolle Standesamt Location. Ich selbst war noch nicht drauf, aber ich glaube nicht, dass die Brautfrisur lange hält. http://www.vineta-stoermthal.de/

Kloster Nimbschen (tolles Essen, super Service. Tolle Anlage, vor allem auch gute Übernachtungsmöglichkeiten) http://www.kloster-nimbschen.de/

Burg Gnandstein (etwas rustikal. Aber romantisch. Bietet vor allem Mitteralter- Feste an. Nach Nachfragen lassen sie sich aber auch auf andere Feiern gern ein. Essen ist super.) http://www.burg-museum-gnandstein.de/de/startseite/

Mückenschlösschen (viele verschiedene Räume je nach Gästegröße) http://www.mueckenschloesschen-leipzig.de/

Parkgaststätte in Markleeberg (nettes Ambiente. 3 verschiedene Catering- Arten zur Auswahl, Kosten sind abfragbar und flexibel gestaltbar) http://parkgaststaette-leipzig.de/

Inn- Out Feinkost in der Südvorstadt (tolles Essen, bieten auch Catering an. Hinten ein großer Garten, viele Sitzplätze. Aber nur im Sommer empfehlbar) http://www.inn-out.de/

Schaubühne Lindenfels (ein wunderschöner, uriger großer Ballsaal. Moderate Preise. Wundervolle Location.) http://www.schaubuehne.com/

Leipziger Stadtbad (http://www.herz-leipzig.de)

Leipziger Westbad http://www.meine-hochzeit-sachsen.de/Westbad-Leipzig-Leipzig-P13697

Das Herrenhaus in Möckern und das Herrenhaus in Leutzsch sind wunderschön. Das Herrenhaus in Möckern hat, aus eigener Erfahrung, eine fantastische Küche.

Restaurant Seeperle am Markleeberger See (hier unbedingt auf Ferienzeit Highfield Festival achten. Da steigen nämlich die Preise des Restaurants. Ansonsten eine tolle Location mit traumhaftem Blick) http://www.seepark-auenhain.de/gastronomie.html

Natürlich kann man auch im Panorama Tower oder im Auerbachs Keller heiraten. Aber ich wollte nur die Locations raus suchen, die ich mir selbst auch angucken würde als Braut und die für eine Hochzeit wirklich Sinn machen. Schließlich will man ja auch mal raus gehen, die eventuell geladenen Kinder wollen spielen usw. Weitere Locations findet man gut bei www.hochzeit-sachsen.de

Wenn noch jemand Locations kennt, die nennenswert sind, dann können sie gern im Kommentar erwähnt werden.

ich wünsche euch eine tolle Vorbereitung für eure großen Feiern. Eine tolle Verlobungszeit und noch viel mehr Liebe füreinander.

IMG_1647

IMG_1658Fotos von Juliane Weicker

 

Advertisements

Wenn die Haut Probleme macht – Unsere Lösung: Mixa

Mixa Cica Creme01

Anzeige

Hast du Hautprobleme?

Ich nicht. Dafür aber zwei andere Personen in unserer Familie.

Juckende und leicht reizbare Haut. Oft zu trocken, manchmal aufgekratzt und gerade bei Temperaturschwankungen oder nach dem Baden kann besonders Lele oft nicht einschlafen, weil die Haut so sehr juckt.

Als sie 1 Jahr alt war, hat sie sich blutig gekratzt. Immer wieder dieselbe Stelle. Voller Angst saß ich mit ihr beim Hautarzt und dann die erleichternde Diagnose: Keine Neurodermitis. Trotzdem blieb ihre Haut gereizt und empfindlich und wenn sie angespannt ist oder Stress hat, wird es nur noch schlimmer.

Das ist ungemein nervig. Wir haben uns schon durch eine ganze Palette an Produkten probiert und unsere eine Patentante bringt uns als Apothekerin immer wieder das Neuste aus der Apotheke mit.

Ich habe in meiner Handtasche immer eine kleine selbstgenähte Tasche mit Pflastern, Insektenspray, akut-Kühlstick und auch Desinfektionsmittel dabei. Nur eine ideale Creme hat uns für die kleine Apotheke to go noch gefehlt. Manchmal hatte ich kleine Proben mit, aber nichts hat bisher so geholfen, dass Lele begeistert war. Bis jetzt.

Und das teile ich mit euch, weil wir uns so sehr darüber freuen. (Im Übrigen ist auch der Preis zum Freuen!) Die Mixa Cica Creme ist neu auf dem Markt und richtet sich nicht an Personen, die offene Hautstellen haben (wer betroffen ist, weiß, da hilft oftmals dann nur noch Cortison), sondern an Hautproblemen wie Jucken, Spannungen oder Reizungen. Die Cica Creme ist mit 5% Panthenol angereichert und ohne Parabene, ohne Parfüm oder Farbstoffe. Sie hat eine ideale Größe, so dass sie in die Handtasche oder Schwimmtasche passt oder auf dem Nachttisch einen idealen Platz findet. Sie ist als täglich anwendbare, Haut reparierende Creme gedacht.

Lele hat die Creme auf ihre Armbeuge aufgetragen und es hat sofort aufgehört zu jucken und am nächsten Morgen sah die Haut gleich viel besser aus. Wir hoffen nun, dass diese Wundercreme ganz lang für Lele funktioniert und wir damit gut für ihre Haut vorsorgen können, damit sie so wenig wie möglich zu härteren Mitteln greifen muss. Hier gibt es noch mehr Meinungen von Menschen wie dich & mich über die Mixa Creme zu lesen.

Die Cica Creme von Mixa ist ein Allrounder und für den täglichen Gebrauch an Gesicht, Händen und Körper geeignet.

Mixa Cica Creme02

Andere schonende Tipps für Akutmaßnahmen bei juckender Haut sind:

-kalte Waschlappen auf die betroffenen Hautstellen legen. Quasi wie Wadenwickel.

-noch besser: Kompressen aus dem Tiefkühler. Das lenkt ab und betäubt die Stelle. Oftmals ist es auch die Psyche, die einen immer und immer wieder kratzen lässt

-mit den Handknöcheln über die Hautstelle reiben

-die juckende Stelle zwicken

Es gilt: Alles ist besser, als kratzen!

Mixa Cica Creme03

Badespielzeug in gesund

IMGP5425

Hä? Gesundes Badespielzeug? Ja, das haben wir nun endlich.

„Igiiiitt! Mama, aus der Ente kommt etwas Schwarzes raus!“

Da war es schon wieder passiert. Immer im Sommer an der Ostsee ließen sich Oma&Opa erweichen und kauften den beiden Mädchen eine von den lustigen Badeenten. Und kurze Zeit später waren diese innen so verschimmelt, dass die Reste im Badewannenwasser landeten. Lecker. Doch lange Zeit wusste ich mir keinen Rat, keine Hilfe. Denn Badewannenspielzeug ist doch nun mal aus Plastik?!

Falsch.

Durch das warme Wasser werden die ganzen chemischen und giftigen Chemikalien des Plastikspielzeuges schön langsam und immer wieder abgespült und die Kinder planschen darin. Besser ist noch unsere Frida, die das Ganze dann noch schön genüsslich ablutscht. Gerade heute habe ich gehört, dass sogar PMS Beschwerden besser werden sollten, wenn man neben Vitamin D und Magnesium auch in Plastik eingepackte Lebensmittel meidet. Das sollte uns doch wirklich zu Denken geben.

Wir versuchen als Familie schon länger, Plastik wenn möglich zu meiden. Wir schmeißen nicht weg, was noch geht, aber wenn es weg muss, versuchen wir Alternativen zu besorgen. Inzwischen gibt es ja sogar Bioplastik, also Plastik, die aus Maisstärke gewonnen wird (Hier muss man allerdings aufpassen. Es gibt auch Bioplastik, die biologisch abbaubar ist, beispielsweise bei Komposttüten. Das ist nochmal etwas Anderes.). Und nein, gesetzlich sind wir in der Hinsicht auch nicht. Unsere Mädchen lieben ihre Puppen und ihr Playmobil.

Aber wenn es möglich ist, warum sollte man dann nicht andere Wege gehen?

Und es gibt einfach fantastische Alternativen beim Badespielzeug. Wir haben nicht so viel neues geholt, da erst einmal kostenintensiv und zweitens das Überangebot beim Spielzeug oftmals die Kreativität lahm legt. Also hier eine ganz bewusste Reduzierung unsererseits.

Die oben auf dem ersten Bild gezeigten Meerestiere sind aus Ökoholz von Kautschukbäumen und mit Sojafarbe bemalt. Sie sind etwas schwerer und sehr stabil und super für alle Altersklassen. Auch für den Sandkasten wären sie super geeignet.

Die Badeente ist aus Naturkautschuk gefertigt und mit Lebensmittelfarbe besprüht. Sie wird von Hand in Spanien gefertigt und ist BPA und PVC frei, frei von Silikonen und Phtalaten und frei von Kunststoff. Und das Beste: Sie hat kein Loch und ist damit auch: Frei von Schimmel.

Oli&Carol sind wunderbare, nachhaltige Designer. Es lohnt sich, sie mal zu googlen. Ihre Badeente mit den rosa Pünktchen ist biologisch abbaubar und ebenfalls mit Lebensmittelfarbe gefärbt.

Das Origami Boot ist auch von ihnen und aus Naturkautschuk und schwimmt auf dem Wasser. Lele steht zur Zeit auf Origami und hat von einer Nachbarin so viel Origami Papier geschenkt bekommen, dass sie gar nicht weiß, was sie zuerst machen soll. Daher war das Boot eine witzige Idee.

Die Wassertiere können im zugehörigen Netz eingefangen werden und sind ab 9Monaten geeignet. Natürlich sind auch sie PVC, BPA und Phtalate frei.

Nutzt ihr normales Plastikspielzeug in der Badewanne oder habt ihr euch auch schon mal Gedanken gemacht, umzusteigen?

 

greenstories badespielzeugIMGP5532IMGP5536

little hippstar badespielzeug

greenstories badespielzeug 02

Meerestiere Bade-set: greenstories

Öko Badeente: greenstories

Badeente mit Pünktchen: Oli&Carol

Origami Boot: Oli&Carol

Wassertiere: Boon

 

DIY Brotbüchsenrezept: Pizzamuffins

IMGP5027

Absolut simpel, schnell, leicht und lecker. So schnell war die Brotbüchse noch nie gefüllt. Ich habe mir ja vorgenommen, euch immer mal unsere Brotbüchsenrezepte zu zeigen. Oftmals ist man so einfallslos und packt dann immer wieder das Gleiche ein. Dabei gibt es so einfache und schnelle Möglichkeiten.

Diesmal: Unsere Pizzamuffins.

Bei uns in der Schule gibt es richtig gutes, selbstgekochtes Schulessen. Das war allerdings in der Vergangenheit in den anderen Schulen nicht der Fall. Und so musste Lele immer etwas dabei haben, dass sie mitnehmen konnte mittags. Am beliebtesten sind hier die Pizzamuffins.

Was ihr braucht:

fertigen Pizzateig aus der Kühltheke (der in der Rolle)

Tomatensoße (entweder die, die dazu ist oder ihr nehmt passierte Tomaten und würzt das nach Belieben)

Salami oder Schinken oder was ihr gern essen wollt

Käse

 

Wie es geht:

Ihr teilt den Pizzateig in gleich große Quadrate.

Nun kommt in jeden Muffinbehälter ein Quadrat hinein.

Dieses wird nun gefüllt mit 1 Teelöffel Tomatensoße und Salami und Käse.

Nun faltet ihr die Ecken des Pizzateiges zusammen

Ab damit in den Ofen für 10min bei 180 Grad

 

 

IMGP5030

1000 Fragen Teil #10 und #11

 

IMG_9039

181: Würdest du gerne in eine frühere Zeit versetzt werden?

Nein. Höchstens mal zum kurz schauen und dann wieder zurück in die Zeitmaschine steigen und ins Jahr 2018 zurück.
182: Wie egozentrisch bist du?

Doch, schon. Ich bin, wie ich es positiv ausdrücke, so selbstbewusst und stark, dass ich meine Bedürfnisse gut kommunizieren kann. Ich nehme aber definitiv viel Rücksicht auf meine Mitmenschen und lehre das auch meinen Mädchen.
183: Wie entspannst du dich am liebsten?

In der Badewanne.

184: Fühlst du dich manchmal ausgeschlossen?

Nein, selten. Und wenn ich das so fühle, dann ändere ich die Situation.
185: Worüber grübelst du häufig?

Über das Leben. Über meine Zukunft. Über meine Familie. Über alles. Viel zu viel. Ist bestimmt eine Frauenkrankheit.
186: Wie siehst du die Zukunft?

Ich glaube, dass die Welt nicht leichter wird und je erwachsener ich werde, desto mehr Nöte sehe ich. Aber meine persönliche Zukunft sehe ich in rosa Farben. Ich freue mich, als Pfarrerin irgendwann zu arbeiten und mit dem Mann alt zu werden.
187: Wo bist du deinem Partner zuerst aufgefallen?

Unsere Liebesgeschichte ist mit Abstand meine liebste Geschichte. Wir haben uns über Freunde kennen gelernt und standen in der Innenstadt, er hatte seinen Arm in einer Schlinge und ich brachte einen lockeren Spruch, über den er lachen musste. Wir saßen gleich nebeneinander und die Verbindung war sofort da.
188: Welchem Familienmitglied ähnelst du am meisten?

Meinem Papa. Und in meiner mitfühlenden Art meiner Mama.
189: Wie verbringst du am liebsten deine Abende?

Beim Sport oder mit Freunden. Manchmal mit Buch, manchmal Film. Ziemlich oft musste ich in der Vergangenheit abends arbeiten und habe noch gelernt oder geschrieben. Da ich in meiner Zukunft als Pfarrer auch oft abends arbeiten werde, habe ich damit eigentlich kein Problem.
190: Wie unabhängig bist du in deinem Leben?

Ich glaube, in einer Beziehung ist man abhängig voneinander und das ist zwar mit viel Vertrauen verbunden, aber nur so funktioniert es gut. Ich muss nicht dasselbe machen wie der Mann. Und er kann nicht alles, was ich mache. Und so arbeiten wir Hand in Hand.
191: Ergreifst du häufig die Initiative?

Ja. Ich bin ein sehr initiativer Mensch
192: An welches Haustier hast du gute Erinnerungen?

an gar keins. Ich hatte 3 verschiedene, aber ich bin echt kein Haustier-Typ.
193: Hast du genug finanzielle Rücklagen?

Stets bemüht.
194: Wirst du für immer dort wohnen bleiben, wo du jetzt wohnst?

Wahrscheinlich nicht. Wir haben ein Haus gebaut und das ist unsere Altersvorsorge. Aufgrund meiner Berufswahl werden wir höchstwahrscheinlich in Pfarrhäusern wohnen. Wo das sein wird, weiß man nicht. Hier kommt es einfach darauf an, wie es auch in Zukunft unseren Eltern geht und was mit unseren Kindern ist. Ich kann mir vorstellen, auf Dauer in Leipzig zu wohnen.
195: Reagierst du empfindlich auf Kritik?

Ja, da muss ich kurz knabbern. Es kommt drauf an, von wem sie kommt. Nicht jede Kritik ist sinnvoll. Inzwischen habe ich gelernt, dass mir relativ egal ist, was Menschen über mich denken.
196: Hast du Angst vor jemandem, den du kennst?

Nein. Menschenfurcht ist etwas, dass man dringend ablegen sollte.
197: Nimmst du dir oft Zeit für dich selbst?

ja. „Oft“ ist ein dehnbarer Begriff, aber ich nehme mir so viel Zeit, dass es mir gut geht und ich gesund bleibe.
198: Worüber hast du dich zuletzt kaputt gelacht?

Ich lache viel mit meinen Mädchen und auch mit dem Mann. Gerade letztens ist uns eingefallen, wie wir einen Urlaub verbracht haben in einem so genannten Wellnesshotel. Allerdings gab es da kein Wellness. Wir buchten also unsere Massage und wurden in eine düstere Abstellkammer auf zwei Klappliegen geführt. Dort streichelten uns zwei Frauen. Ehrlich, sie streichelten. Am nächsten Tag sahen wir, dass diese zwei Frauen die Putzfrauen des Hotels waren. Die Situation war urkomisch.
199: Glaubst du alles, was du denkst?

Nein, auf gar keinen Fall. Empfindungen und manchmal auch Gedanken sind nicht immer die Wahrheit.
200: Welches legendäre Fest wird dir in Erinnerung bleiben?

Unsere Hochzeit war das legendärste Fest ever ever ever.

IMG_9369

201: Wie gut kennst du deine Nachbarn?

Nachbarn kennen wir immer gut. Manchmal werden es gute Freunde.
202: Hast du oft Glück?

Ich nenne es Segen und Gnade. Und ja. Dafür bin ich dankbar.
203: Von welcher Freundin unterscheidest du dich am meisten?

Von meiner lieben Freundin Jule. Aber nicht im Wesen, da sind wir uns ähnlich.
204: Was machst du anders als deine Eltern?

Nicht so viel, lustigerweise. Wir leben sehr ähnlich wie unsere Eltern. Da wir beide auch ähnlich groß geworden sind, war das wie ein Selbstläufer.
205: Was gibt dir neue Energie?

Gebet.
206: Warst du in der Pubertät glücklich?

Ja und Nein. Wahrscheinlich wie wir alle. Ich habe aber viele Erinnerungen an viele Glücksmomente und übersprudelndes Lachen. Ich hatte viele Freunde und war oft verliebt und hatte liebevolle (Ex-) Freunde.
207: Wann hast du zuletzt eine Nacht durchgemacht?

Ich glaube vor Merlind. Aber da ich oft nachts gearbeitet habe, auch in den letzten Jahren, gab es viele Nächte mit wenig Schlaf.
208: Womit beschäftigst du dich am liebsten in deinen Tagträumen?

Mit dem Mann. Ehrlich. Wenn, dann träume ich von meinem Liebsten. Oh, ist das kitschig.
209: Blickst du dich oft um?

Abends und Nachts, ja. Großstadt halt.

Oder meint die Frage, ob ich auf die Menschen um mich herum achte? Dann ja. Ich sehe sehr viel und oft viel zu viel.
210: Was wissen die meisten Menschen nicht über dich?

Sie wissen nicht, wer die Priska zu Hause ist. Die meisten denken, dass ich immer fröhlich bin. Aber wir haben alle eine öffentliche Person und eine Person zu Hause. Und das ist auch gut so. Wir müssen nur aufpassen, dass die Familie nicht immer nur schlechte Laune abbekommt. Das haben sie nicht verdient.
211: Worüber hast du mit deinem Partner immer wieder Streit?

Wir streiten über nichts relevantes.Wir versuchen, aufeinander Rücksicht zu nehmen und uns gegenseitig zu entlasten. Manchmal vergisst man über dem eigenen Alltagsstress, wie anstrengend der Alltag für den Partner/die Partnerin ist. Ein gegenseitiges Zuhören und aufeinander Achten ist an dieser Stelle ungemein wichtig.

IMG_9463
212: Worauf freust du dich jeden Tag?

Auf meine Familie und ganz besonders auf die Zeit mit meinem Mann.
213: Welche Freundschaft von früher fehlt dir?

Alle Freunde die mir wichtig sind, sind immer noch in meinem Leben. Daher trauere ich niemandem hinterher. Ich habe einige verloren, aber das waren nicht die Seelenfreunde fürs Leben.
214: Wie gehst du mit Stress um?

Ich schreibe to-do Listen, esse und manchmal bin ich vor Stress so gelähmt, dass ich gar nichts mehr machen kann. Das ist ein hässlicher Zustand. Aktuell versuche ich Sport als Ausgleich zu finden und arbeite viel mehr morgens als abends.
215: Gibst du dich gelegentlich anders, als du bist?

Bestimmt ab und zu. Ich weiß nicht, ob man immer absolut authentisch sein kann. Ich passe mich gern meinen Mitmenschen auch an. Nicht ihren Meinungen, aber ich versuche, dass sich Menschen in meiner Gegenwart wohl fühlen. Und dadurch habe ich viele Facetten und auch viele verschiedene Freunde. Ich hoffe, man versteht, was ich sagen will.
216: In welchen Punkten gleichst du deinem Vater?

Ich bin genauso energiegeladen, stur, klug und kraftvoll. Ich habe geerbt, dass ich sofort und überall ganz tief schlafen kann. Das ist das beste Geschenk, dass er mir machen konnte.
217: Kann man Glück erzwingen?

Nein, natürlich nicht. Aber Glück ist in den kleinen Dingen des Lebens und wenn wir lernen, unsere Sorgen an Gott abzugeben und vertrauen, dass es gut wird und lernen, dankbar zu leben, dann sehen wir auch beispielsweise im Lachen der Kinder oder im guten Kaffee so viel Glück.

218: Welcher Streittyp bist du?

Ich bin prägnant und laut und kann deutlich meine Meinung sagen. Ich bin allerdings auch ungemein harmoniebedürftig. Das dauert also insgesamt nicht länger als 5min, dann ist das auch schon wieder vorbei. Bei Menschen außerhalb meiner Familie streite ich überhaupt nicht.
219: Bist du morgens gleich nach dem Aufwachen richtig munter?

Das ist so eine lustige Frage, der Mann würde sich jetzt kaputt lachen. Nein. Meine Haare stehen zu Berge und ich torkel vor Müdigkeit als erstes dem Mann in die Arme, lasse mich umarmen und dann geht es weiter zu den Mädchen.
220: Wie klingt dein Lachen?

Laut. Ansteckend. Fröhlich. Ich lache sehr viel.

IMG_9452

 

Fotos von J. Weicker

Wie meistere ich den Alltag in meiner Ehe/Partnerschaft?

 

IMG_1121

Tabea Heise, ist Dipl-Psychologin und Therapeutin und vor allem Paartherapeutin.

„Unser aller Leben besteht aus verschiedenen Zeiten. Da gibt es den Alltag mit teilweiser schwerer Arbeit , die Freizeit und die großen Fest- und Feiertage !

 

Alle diese Abschnitte haben ihre Herausforderungen und müssen gemeistert werden.

Aber genau dafür ist eine Ehe da, um gemeinsam Höhen und Tiefen zu meistern.

Auch wenn ein Paar nur Festtage und Freizeit hätte, würde es daran kaputt gehen. Es braucht diesen ständigen Wechsel von Arbeit und Erholung. Diese tiefe Herzensgrundeinstellung sollte bei Beiden da sein.

Das bedeutet rein praktisch z.B., dass man sich bewusst sein sollte, dass es an einem Montag vielleicht nur um Arbeit, Essen, Küche, Kinder gehen kann und der Zeitpunkt für romantische Gefühle eher ungünstig ist.

 

Es ist eine wunderbare Angewohnheit, den Partner in der entsprechenden Individualtität stehen zu lassen. Was braucht der Andere gerade heute? Still dasitzen, Ruhe, zeitig schlafen gehen? Liebe besteht unter anderem darin, auf die Bedürfnisse des Anderen zu sehen und sie zu respektieren; loszulassen und nicht noch zusätzlichen Druck aufzubauen.

Und dabei sollte man nicht Angst haben „zu kurz zu kommen“! Liebe, die investiert, wird in den meisten Fällen beantwortet! Vielleicht nicht sofort, aber an einem anderen Tag, in einem anderen Monat und durch eine andere Tat!

Wie war es denn am Anfang, als man nur verliebt war? Wieviel hat man doch investiert und mit Freude und zurückbekommen.

 

Und dann gibt es die wunderbaren Freizeitstunden und hohen Feste einer Familie! Ja, man hat zusammen gelitten und dann darf gefeiert werden.

Diese sind der Lohn für alle Mühe!

Bitte mach dein Herz vorher frei von allen Sorgen , Ängsten, Wut und Zorn! Sonst können diese wunderbaren Stunden nicht gelingen! Vergib deinem Partner vorher und dann FEIERT und GENIEßT. Dann gibt es die romantischen Stunden am Feuer, unter dem Sternenhimmel, im Bett bei Schneegestöber oder mit Festkleidung auf einer Hochzeit!

Das ist die Hohe Kunst des Lebens:

Gemeinsam sind wir in schwerer Arbeit, manchmal in Tränen und Zorn. Dann aber kommen die Stunden der Erholung und der großen Feste! Beides gehört zum Leben und Beides sollte in Liebe zusammen gemeistert werden. Gott helfe euch dabei!

 

„Weinen hat seine Zeit, und Lachen hat seine Zeit; Zerstören hat seine Zeit; Klagen hat seine Zeit, und Tanzen hat seine Zeit;….Umarmen hat seine Zeit, und sich der Umarmung enthalten hat seine Zeit;“

(Weisheitssprüche Prediger)

 

Herzlichst Tabea Heise“

zu finden auf Psychotherapie Tabea Heise

IMG_1554

Was geht in Leipzig vom 23.-25.3.?

IMGP4155

 

1.

Achtung, an alle Hobbygärtner!

Am Freitag ab 9Uhr steht auf dem Leipziger Markt ein Anhänger mit Plane voller Pflanzkartoffeln.

Der genaue Standort steht noch nicht fest, aber theoretisch sollte man den LKW nicht übersehen können.

 

2.

Am Samstag, den 24.3. findet im Werk2 eine Rollschuhdisko statt.

17Uhr

Kochstraße 132

Telefon 3080140

Rollschuhe können gegen Pfand ausgeliehen werden.

Empfohlen wird eine Schutzkleidung

 

 

 

3.

Sonntag spielt „Juliane´s wilde Bande“ im Kupfersaal

Jazz und Soul für die Kinder zum Mitsingen. Auch für die Kleinsten

ist das schon was.

Wann? 16-17 Uhr

Tickets müsst ihr dafür kaufen.

Alle Infos gibt es hier

 

DSC_3381

Geschenktipp zu Ostern: „Ostern im Möwenweg“.

Buchrezension/Werbung

IMGP5217

 

Der „Möwenweg“ ist eine neu gebaute Reihenhaussiedlung. Hier wohnen Tara, Tieneke und ihre Freunde. Die Kinder erleben viele kleine Abenteuer rund um ihren Alltag. In der Schule mit Frau Streng machen sie bei einem Osterwettbewerb mit. Sie wollen mit diesem Wettbewerb Geld für Kinder in Afrika spenden. Dazu müssen sie einen Osterbaum schmücken. Wer den schönsten Baum hat, gewinnt.

Das ganze Buch ist durchzogen von Frühlings- und Osterbräuchen. Aprilscherze, Ostereier auspusten, Osterfeuer usw. Der Möwenweg erinnert sehr an Bullerbü. Nur mit mehr Kindern und moderner. Es spiegelt den Alltag vieler heutiger Kinder wieder. Lele gefällt besonders, dass sie sich im Buch wieder entdecken kann. Den Kindern im Möwenweg passiert Ähnliches wie ihr in unserer Vorstadtsiedlung.

Das Buch ist schon vor ein paar Jahren als Teil der „Möwenweg“ Reihe erschienen und ist immer noch aktuell.

IMGP5221

Die Kapitelüberschriften lauten beispielsweise: „Wir gehen zum Osterfeuer und fühlen uns wie Grillhähnchen“, „zu Ostern müssen wir Eier auspusten“ oder „wir suchen Ostereier und die Erwachsenen können es nicht so gut“. Kirsten Boie schreibt unterhaltsam und leicht und so schön, dass man es als Erwachsener auch gern selbst vorliest. Die „Möwenweg“- Reihe ist zum selbst lesen aber der 2. Klasse gut geeignet. Lele war lange keine begeisterte Leserin, daher liest sie es jetzt in der 3. Klasse.

Kirsten Boie versteht es, mitreißend zu schreiben. Die Kapitel lesen sich schnell und schnell ist man „Möwenweg-Fan“. Das Osterbuch ist ein absoluter Tipp fürs Osternest.

IMGP5223

Der Start in ein bewegtes und gesundes Leben. Tipps vom PREMIUM PERSONAL TRAINER® Ken Niestolik

Ken niestolik personal coach leipzig 2

 

Ken Niestolik ist PREMIUM PERSONAL TRAINER® in Leipzig. Er ist Sportwissenschaftler, Mental und Food Coach, Flow Life und Business Coach und besitzt noch diverse andere Lizensen und andere Zusatzqualifikationen. Das Beste aber ist: Er ist ein Herzensfreund der Familie.

Aufgrund seiner unglaublich großartigen Kompetenz war er genau der Richtige, den ich für euch fragen wollte, wenn es um das Thema „Sommerfigur“ geht. Vielleicht seid ihr ganz ehrgeizig und macht viel Sport, ernährt euch gesund… vielleicht aber seid ihr auch richtige Sportmuffel und esst ganz viel ungesunde Sachen und Schokolade. Aus welchen Gründen auch immer. Ich bin mir aber sicher, dass wir uns innerlich als Frauen danach sehnen, uns wohl zu fühlen in unserem Körper. Es geht nicht darum, so dürr wie Heidi Klum zu sein und jegliche Freude am Essen zu verlieren. Sondern es geht um Gesundheit, um Körperwohlgefühl und darum, sich gesund zu ernähren und den Körper zu kräftigen. Unser fraulicher Körper leistet viel im Laufe seines Lebens. Allein eine Schwangerschaft ist schon eine riesengroße Anstrengung für den Körper. Es ist wichtig, dass wir als Frauen sowohl nachsichtig, als auch achtsam mit ihm umgehen. Er verdient Aufmerksamkeit, wenn er aus dem Gleichgewicht geraten ist.

Ich selbst stehe manchmal vor dem Spiegel nach 3 Schwangerschaften und einem schweren Studium. Ich schaue mich an und erkenne mich selbst manchmal nicht wieder. Jetzt langsam ist die Zeit gekommen, mich meinem Körper wieder liebevoll zuzuwenden. Hier spielen Darmkur, gesunde Ernährung und bewusster Sport eine wichtige Rolle. Und wenn man einmal damit angefangen ist, weiß man, wie gut das tut.

Ken arbeitet mittlerweile sehr viel mit Frauen ab Ende 20 und auch das Thema „Begleitung vor und nach der Schwangerschaft“ bzw. „Begleitung in der Schwangerschaft“ nimmt immer mehr Raum bei seinen Klientinnen ein. Dazu sind die Frauen die zu ihm kommen an Gesundheit und Ihrem eigenen Wohlbefinden interessiert. Und das wichtigste dabei – sie sind bereit sich zu verändern bzw. etwas zu ändern und haben die Mut sich selbst zu reflektieren und eventuell „neu“ KENnenzulernen.

Damit sich überhaupt etwas verändern kann, muss nämlich die Bereitschaft zu Veränderung da sein (mit all den Konsequenzen) und man muss sich mit sich selbst sehr stark auseinandersetzen. Nur der Wunsch alleine reicht nicht aus!

 

Welches Ernährungskonzept, welches Trainingskonzept ist am Besten geeignet für Mütter mitten im Alltag?

[Ken Niestolik] Ich kann dir leider keine pauschalen Tipps geben. Jede Person ist vollkommen unterschiedlich und dann sollte es noch mit dem jeweiligen Kontext (Umfeld, Familie, eigene Gesundheit, Energie, Aktivität….) stimmig sein. Ich kann dir nur ein paar Erfahrungen und Impulse geben womit ich gute Erfahrungen gemacht habe. Und daraus resultiert auch gleich das zweite Grundgesetz für mehr Vitalität als junge Mutti: Die Verantwortung liegt immer bei jedem Selbst! Kein Programm, kein Ernährungskonzept, kein Trainer oder sonst wer kann eine Veränderung bewirken. Die einzige Person die etwas bewirken / verändern kann, ist SIE selbst. Und somit ist es wichtig, auch den Mut zu haben und genau dies um- und durchzusetzen, wenn der Wunsch zu mehr Aktivität oder „Ich-mache-jetzt-etwas-nur-für-mich“ vorhanden ist.

 

Wie wichtig ist mehr „Ich-Zeit“ für Mütter?

[Ken Niestolik] Was ich sehr häufig beobachte, wenn es um das Thema „etwas-für-mich-machen“ geht, ist, dass die Damen (aber nicht nur die Damen – Männer sind da ähnlich!!) ihre persönlichen Werte nicht kennen und die meisten Entscheidungen die sie im Alltag treffen, nicht unbedingt in ihren Wertvorstellungen verankert sind. Bspw.: Selbstbestimmung, Unabhängigkeit, Ordnung….. Wenn man sich mit diesen Themen gezielt auseinandersetzt, lernt man seine persönlichen Werte kennen und kann seine Entscheidungen viel besser treffen und auch besser kommunizieren: „Schatz, ich hab die Woche noch nichts für mich persönlich gemacht und es würde mir wieder mehr Kraft geben, wenn ich mir heute abend für 45min ein Bad einlassen könnte und die Zeit zum durchatmen nutzen kann. Dann hab ich wieder mehr Kraft dich und die Kinder zu unterstützen.“

Das erfordert MUT. Aber ohne Angst kein Mut. Und es erfordert ebenfalls den nötigen Ton. Oft kommen, aus der eigenen Erschöpfung heraus, zwar ähnliche Worte, aber es fehlt die Klarheit und die Wertschätzung. Es ist oft schon anklagend formuliert. Es bracht einen Ebenenwechsel! Raus aus dem Kopf, rein in den Körper oder in die Emotion.

Wenn die Mädels sich mit diesen Themen auseinandersetzen, dann regulieren sich bestimmte Themen von allein. Und das ist die wirkliche Basis! Alles andere wie Training, Ernährung und Co ist der zweite, wenn nicht sogar der dritte Schritt zu mehr Vitalität und Eigenkompetenz innerhalb der Familie.

Ken niestolik personal coach (1)

Nun fallen diese Frauen auf Diätfallen herein wie Body shakes und irgendwelche Pillen. Damit ist es unkompliziert und schnell und sie sehen schnellen Erfolg.

[Ken Niestolik] Frauen die in diese „Fallen“ tappen, möchten eine SOFORT-Lösung ohne großen Aufwand und Verantwortung. Für einen nachhaltigen Erfolg braucht es eine langfristige Umstellung des Bewegungs- und Ernährungsverhaltens

 

Was wäre eine unkomplizierte und gesunde Lösung um sich im Alltag gesund zu ernähren?

[Ken Niestolik] Intermittierendes Fasten – zwar grad voll Mode, aber auch im Familienalltag gut integrierbar. 8 Stunden Zeit zu essen und dann 16h nichts essen. Oder ein bis zweimal pro Woche einen kompletten Fastentag integrieren. Man kann auch erst einmal anfangen, Zucker zu meiden…. Es gibt so vieles, was spannend wäre, aber was sehr individuell ist. Achtung: Kinder müssen anders essen, als Eltern. Kids müssen beispielsweise nicht die Fastentage mitmachen!

 

Und warum sind Shakes keine gute Alternative?

[Ken Niestolik] Es gibt ein paar Shakes, die Sinn machen, aber es kommt auf den Kontext an. Zum Abnehmen kann ich es nicht empfehlen.

 

Wenn Frau jetzt jeglichen Industriezucker weglässt: Wie verhindert sie Fressattacken und Rückfälle?

[Ken Niestolik] Gut vorbereiten! Mahlzeiten planen. Vorher vielleicht den Darmentlasten. Viel Trinken. Fressattacken haben immer einen emotionalen Hintergrund und es liegt ein Muster dahinter!! Das muss herausgefunden werden.

Ken niestolik personal coach leipzig

 

Sollte Frau am Beginn einer Ernährungsumstellung eine Kur machen?

[Ken Niestolik] Es macht tatsächlich Sinn, sich mit der eigenen Darmgesundheit auseinanderzusetzen. Darmsanierung wäre hier eines der Stichwörter.

 

Inwiefern macht eine basische Ernährung Sinn?

[Ken Niestolik] Eine basische Ernährung macht durchaus Sinn, da wir durch den Konsum von Kaffee, tierischen Produkten und Stress, Säuren im Körper produzieren und die wollen /sollen wieder raus. Tipp: Früh ein Glas Wasser mit einer ausgepressten Limette oder Zitrone und einer Prise Meersalz auf nüchteren Magen trinken – damit ist der Stoffwechsel für den Tag schon mal basisch aufgestellt.

 

Was macht die gestresste Mutti, wenn sie PMS hat und nichts anderes hilft als Schokolade?

[Ken Niestolik] Schokolade essen. Sonst leidet das Umfeld 😉 (Nee ganz ehrlich – PMS ist nicht normal, sondern eine Folge von ungünstigen Umständen -bspw. zu viel Zucker, falsche Hormonlage und vieles mehr – aber sehr diffizil, das ist ein weites Thema und muss gesondert angeschaut werden.)

 

Bei Übergewicht: Macht eine Teilnahme bei Weight Watchers Sinn, um eine Ernährungsumstellung zu erreichen?

[Ken Niestolik] Punkte zählen geht auch ohne WW – aber WW gibt eine Gemeinschaft und schafft Verbindlichkeiten. Daher: Besser als nichts. Aber das Auseinandersetzen mit gesunder Ernährung und Bewegung geht auch ohne WW.

 

Welcher Sport macht Sinn? Ausdauer oder doch eher Kraftsport? Mit Eigengewicht oder externen Gewichten?

[Ken Niestolik] Ganz klar Kraft! Mehr Muskulatur. Eigenes Körpergewicht bis moderate Gewichte. Und keine Angst – NEIN! Davon sehen die Mädels nicht aus wie Arnold Schwarznegger

 

Oder wäre Yoga&Pilates eher sinnvoll, weil “Muddi” ja auch noch einen infunktionellen Beckenboden hat?

[Ken Niestolik] JA. Yoga und Pilates sind wunderbare Möglichkeiten. Nicht nur für den BB, sondern auch für den Geist zum Entspannen und runter kommen. MEDITATION UND ACHTSAMKEIT

 

Danke lieber Ken!

Weitere Infos findet ihr auf der Homepage von Ken Niestolik.

Ich hoffe Mädels, ihr bekommt dadurch ein bisschen Lust und Freude, euch mehr mit euch und euerm Körper auseinanderzusetzen!

Ken niestolik personal coach (2)

Osterinspirationen – vom Basteln, zur Deko und Geschenken.

*enthält ein wenig Werbung für Rustoleum, da pr-sample

IMGP5423

Ostern steht vor der Tür. Und jedes Jahr zu Ostern bin ich etwas überrumpelt. Es ist dieses eine Fest im Jahr, für das ich nur minimal Aufwand betreibe. Ich weiß nicht, woran es liegt. Dabei ist es ein Fest voller wunderschöner Traditionen. Osterfeuer, Ostereier, basteln, suchen….  Jedes Jahr ist „schon“ Ostern  und ich muss mich beeilen mit kleinen Geschenken und Deko und… was gibt es eigentlich zu essen? Puh.

Wir suchen jedes Jahr Ostereier. Meistens im Wald. Da laufen die Erwachsenen mit den Geschenken in der Hand in den Wald und unsere aufgeregten Kinder hinterher. Bis vor 1-2 Jahren glaubte auch Lele noch, dass der Osterhase extra in den Wald gekommen ist. Obwohl wir die Geschenke in der Hand hielten. Wahrscheinlich wollte sie unbedingt daran glauben, das ist meine Theorie. Wir kraxeln durchs Unterholz und rufen „kalt“ und „heiß“ und „gleich bist du am Nordpol!“ und ja, auch die Erwachsenen müssen suchen.

Ostergeschenke

Oben seht ihr ein paar Ostergeschenkideen, die ich allesamt bei tausendkind gekauft habe. Unsere Mädchen bekommen ansonsten Ballettschuhe und ein Mikadospiel für draußen und Zügel zum Pferdspielen. Ich hab leider hier keine Fotos davon, da die Geschenke noch auf dem Postweg sind. Daher die Links. Die Geschenke oben auf dem Foto lagern hier für Geburtstagsfeiern oder als Reserve für langweilige Regentage. Aber natürlich dienen sie für euch als Inspiration, sonst hätte ich ja kein Foto gemacht, ganz klar. Besonder schön fand ich hier die Kreideeier, zum Straße bemalen. Weitere Ideen findet ihr hier.

 

 

Osterbastelei

Dieses Jahr habe ich mir eine ganz andere Osterbastelei überlegt. Da Merlind momentan nicht im Kindergarten ist, versuche ich auch, basteln, kleben und malen, immer mal in ihren Alltag zu integrieren.

Und so haben wir dieses Jahr Frühlingswichtel gebastelt, die nun draußen in den Blumentöpfen stecken. Die Wichtel gibts als Bastelvorlage bei Jako-o und macht es auch Bastelmuffeln und Kindern ganz leicht. Der Filz wird geklebt und genäht und dann schließlich verziert man alles mit Perlenmakerstiften. Geeignet ab 4-5 Jahre.

IMGP5399

IMGP5401IMGP5405IMGP5411

Osterdeko

Ostereier auspusten hatte ich bisher noch keine Muße. Sicherlich kommt das noch. Dann machen wir das aber auch ganz simpel. Pusten und Farbe mit dem Pinsel aufmalen. Macht eh am meisten Freude. Aber da ich unbedingt mal Abwechslung brauchte in der ganzen bisherigen Osterdeko der letzten Jahre, habe ich bei geliebtes zuhause Eier aus Holz besorgt und sie mit einem Perlenmaker nach Belieben verziert. Die Mädchen natürlich auch.

IMGP5409

Ebenfalls Frühlingsdeko der etwas anderen Art sind meine selbst angesprühten Flaschen. Rustoleum hat diese absolut coolen Sprühlacke. Ich habe mit Metallic Strukturlack gesprüht. Einfach nach Belieben abkleben und sprühen. Einfacher geht es nicht. Nur bitte unbedingt draußen sprühen, es ist ein Lack und ihr wollt den nicht zu sehr einatmen.

Ich streiche und lackiere inzwischen immer noch und immer mehr und ich arbeite  viel mit Rustoleum zusammen. Freiwillig. Warum? Weil es meiner Meinung nach, die besten Farben sind. Sie decken gut, sind leicht zu handlen und die Bandbreite an Farben ist einfach super.

Die Flaschen sind eigentlich total simpel und standen immer nur in der Abstellkammer herum. Die verwegene WG-Zeit, in der man auf solchen Flaschen Kerzen abgebrannt hat, war vorbei und ich wusste nicht, was ich damit hätte tun können. Nun haben sie ein zweites Leben und passen in unser neues, erwachsenens und trotzdem natürlich stylishes zu Hause.

Was ist dein Bastelfavorit zu Ostern? Malt ihr jedes Jahr Ostereier an?

IMGP5350

cof

IMGP5353